Partner des Instituts für Berufsprofiling

Partner werden

Das Institut für Berufsprofiling ist offen für Unternehmen, die ihr Portfolio um eine attraktive Dienstleistung erweitern möchten. Fordern Sie unter info@berufsprofiling.de entsprechendes Informationsmaterial an.

Sollten Sie die Technologie bzw. Lehren von Lee Ron Hubbard (Scientology) anwenden oder verbreiten, bitten wir, von einer Kontaktaufnahme Abstand zu nehmen. Wir arbeiten nicht mit Personen oder Organisationen zusammen, die Scientology nahe stehen.

 

Partner sein

Unsere Tests zur Berufsorientierung können nicht nur online durchgeführt werden, sondern auch bei einer ständig wachsenden Anzahl von Partner-Instituten in ganz Deutschland. Die für diesen Zweck konzipierten Produkte BERUFS-PROFIL (ergänzbar um eine Führungsstilanalyse), JOB-PROFIL und AZUBI-PROFIL ermöglichen eine umfassende Diagnostik persönlicher Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen, die noch über die Inhalte der Online-Tests hinaus geht. Über eine Zertifizierung qualifizieren Sie sich zudem für die Durchführung persönlicher Berufsberatungsgespräche.

Um Profiling-Kunden den perfekten Service garantieren zu können, unterstützt das Institut für Berufsprofiling seine Partner-Institute beim Aufbau der Testumgebung, stellt Marketingressourcen zur Verfügung und gewährleistet eine technisch reibungslose Durchführung der Testverfahren.

Das Dritte Buch des Sozialgesetzbuches (Fassung vom 23. Juli 2004 (BGBl. I S. 1842)) regelt Zuständigkeiten und Aufgaben bei der Arbeitsvermittlung. In § 31 ist geregelt, dass bei »der Berufsberatung … Neigung, Eignung und Leistungsfähigkeit der Ratsuchenden sowie die Beschäftigungsmöglichkeiten zu berücksichtigen« sind. Mit den Methoden und Prozessen des Instituts für Berufsprofiling wird auf Basis individueller beruflicher Interessen (»Neigungen«) sowie durch Messung allgemeiner und spezifischer »Leistungsfähigkeit« mit kognitiven Testverfahren und spezifischen persönlichkeitsbedingten Erfolgsvoraussetzungen (»Eignung«) zielsicher identifiziert, in welchen Berufen oder Tätigkeiten individuelle »Beschäftigungsmöglichkeiten« bestehen und ergänzend, wie hoch diese objektiven Eignungsvoraussetzungen auch mit der individuellen Interessenlage für eine Tätigkeit/Beruf korrespondieren. Das Institut für Berufsprofiling kann somit konform mit den Bestimmungen des SGB III alle Prozesse wirksam unterstützen, die sich auf § 32 (Eignungsfeststellung) und § 33 (Berufsorientierung) beziehen. Dies ist insbesondere für Organisationen, Institutionen und Unternehmen von Interesse, die sich nach § 37 SGB III mit dem sog. »Vermittlungscoaching«, also der im Auftrag der Agentur für Arbeit erfolgenden Arbeitsvermittlung oder gem. § 48 SGB III Prozessen der Eignungsfeststellung (»Profiling«) befassen. Unsere Diagnosen sind rechtssicher auch vor dem Hintergrund der Bestimmungen des AGG sowie der konkreten Regelungen zur Antidiskriminierung gem. § 36 SGB III. Unsere Leistungen BERUFS-PROFIL und AZUBI-PROFIL sind in diesem Sinne förderfähig nach § 49 SGB III.