Neues vom Institut und
zum Berufsprofiling

08. April 2013

Hohe Abbrecherquote bei Auszubildenden - Frühzeitige Berufsorientierung als mögliche Lösung

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) veröffentlicht jedes Jahr im April den Datenreport zum Berufsbildungsbericht des Vorjahres. Die im Report für 2013 enthaltenen Zahlen zeigen erneut gestiegene Abbrecherquoten in einigen Ausbildungsberufen, im Schnitt liegt die Abbrecherquote inzwischen bei fast 25 Prozent. "Wer weiß, was er will und kann, der trifft auch leichter die Entscheidung für den richtigen Beruf." zitiert Spiegel Online den Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, der eine frühzeitige und gute Berufsorientierung befürwortet.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ausbildung-jeder-vierte-lehrling-bricht-ausbildung-ab-a-879574.html


05. April 2013

Kooperation mit P:S-W Partner:Schule-Wirtschaft

Das Institut für Berufsprofiling kooperiert mit P:S-W Berlin und ermöglicht Schülern verschiedener Schularten die Teilnahme am Test zur Berufsorientierung.


02. Mai 2012

geo wissen testet berufsprofiling online

Im Heft 5/2012 von GEO Wissen wird über Methoden der Berufsorientierung berichtet. Lesen Sie den Bericht über das Berufsprofiling für Schüler unter http://www.geo.de/GEO/heftreihen/geo_wissen/71639.html?p=2


03. März 2011

BERUFSPROFILING ZUR STUDIENWAHL

Über das lokale Partner-Netzwerk des Instituts für Berufsprofiling sind umfassende Beratungsangebote buchbar, die eine individuelle berufliche Orientierung bestmöglich unterstützen. Die dabei eingesetzte Version des Berufsprofilings für Schüler, das AZUBI-PROFIL, prüft in etwa drei Stunden alle berufsrelevanten Merkmale und gleicht sie mit über 400 Profilen von Ausbildungsberufen ab. Im Zuge einer Erweiterung wurde dieser Prozess nun auch auf Studienbereiche ausgeweitet. Dabei wurden die etwa 15.000 in Deutschland angebotenen Studiengänge auf ein handhabbares Maß reduziert. Von diesen etwa 100 Studienbereichen werden die 30 passendsten im individuellen Bericht ausgegeben.


01. Juni 2011

Standort koblenz eröffnet

jobfly bietet ein vielfältiges Leistungsspektum rund um die private Berufsberatung. AZUBI-PROFIL und BERUFS-PROFIL erweitern dieses Angebot.


14. Februar 2011

Standort göttingen eröffnet

Mittelpunkt Personal bietet regionale Kompetenz in Personalfragen. Neben Unternehmen können auch Privatpersonen verschiedene Beratungsangebote wie das Berufsprofiling in Anspruch nehmen.


09. Februar 2011

Studenten-center online

Mit dem STUDENTEN-CENTER erweitern wir unser Angebot fundierter Tests zur Berufsorientierung. Im Fokus stehen zunächst Studenten der Ingenieurwissenschaften, die aktuell einen Arbeitsmarkt antreffen, der ihnen mannigfaltige Möglichkeiten eröffnet. Der neu entwickelte Berufstest für Ingenieure hilft bei der Orientierung und prüft in unter 30 Minuten, welche Berufsbereiche und Branchen am besten mit den persönlichen Neigungen und Interessen korrespondieren.


18. Oktober 2010

Bild am Sonntag sponsert Berufsprofiling

Im Rahmen eines Beitrags zur Aus- und Weiterbildung sponsert die BamS das Berufsprofiling im Schüler-Center und im Karriere-Center bis zum Jahresende.

Lesen Sie den Artikel auf Bild.de


14. Oktober 2010

Neugestaltung Partner-Bereich

Aufgrund zunehmender regionaler Verbreitung lokaler Berufsprofiling-Angebote wurde der Partner-Bereich der Webseite neu gestaltet und inhaltlich erweitert. Passende Partner-Institute können nun schnell durch die Auswahl eines Postleitzahlenbereichs gefunden werden. Über einen weiterführenden Link können zudem weitere Informationen über das jeweilige Institut und dessen Leistungsangebot angerufen werden.


13. Oktober 2010

Standort Magdeburg eröffnet

Unser lokaler Partner, die Sybille Heinemann Personal- und Managementberatung, ist u.a. Projektträger des Schülerprojekts "3-Tage-Chef", das die Existenzgründung stärker in den Fokus von Schülern rückt. Neben dem in diesem Zusammenhang angebotenen AZUBI-PROFIL kann ab sofort auch das BERUFS-PROFIL in Magdeburg gebucht werden.


14. August 2010

Volkswagen sponsert berufsprofiling

Volkswagen sponsert das Berufsprofiling im Schüler-Center bis zum 15.10.2010. Der Volkswagen-Konzern ist einer der größten Ausbildungsbetriebe Deutschlands. Angeboten werden eine Vielzahl dualer Ausbildungs- und Studiengänge, vom Gärtner über den Mechatroniker bis zum Kaufmann.


08. Juni 2010

NEUER STANDORT IN BERLIN ERÖFFNET

Mit der FIT Talent Management GmbH gibt es einen neuen Anbieter für das Berufsprofiling in der Hauptstadt. Angeboten werden das AZUBI-PROFIL, das BERUFS-PROFIL sowie viele andere Leistungen rund um das Thema Talent Management.


01. Juni 2010

PwC sponsert berufsprofiling

PricewaterhouseCoopers (PwC) sponsert das Berufsprofiling im Schüler-Center bis zum 31.07.2010. Als eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften bietet PwC in Deutschland auch eine Vielzahl von Ausbildungen und dualen Studiengängen an.


01. April 2010

E.ON IT sponsert Berufsprofiling

E.ON IT sponsert das Berufsprofiling im Schüler-Center bis zum 31.05.2010. Die E.ON IT GmbH ist das IT-Unternehmen der E.ON AG und steuert alle IT-Belange des E.ON-Konzerns.


26. März 2010

Kostenlose Berufsorientierung

Durch die Unterstützung von Sponsoren wird das Berufsprofiling online schon seit Längerem für Schüler kostenlos angeboten. Nun kommen auch Berufserfahrene in den Genuss einer kostenlosen Berufsorientierung. Nach einer kurzen Registrierung im Karriere-Center erhalten Sie umgehend Ihre Zugangsdaten für den Online-Test zur Berufsorientierung. Sind Sie auf den Geschmack gekommen und haben Interesse an einer ausführlichen Berufsberatung, freuen sich unsere lokalen Partner auf Ihre Kontaktaufnahme.


24. März 2010

Neue standorte eröffnet

Mit der K3 Coaching GmbH stellen wir einen neuen Partner des Instituts für Berufsprofiling vor. K3 Coaching ist Spezialist für die Bereiche Studien- und Berufsberatung, Bewerberprofiling und Nachwuchskräftetraining und unterstützt sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen. Leistungen wie das AZUBI-PROFIL oder das BERUFS-PROFIL können an den Standorten Fulda, Hofbieber und Frankfurt a.M. gebucht werden.


05. November 2009

BERUFSORIENTIERUNG FÜR SPORTLER

Mit der Firma personenkreis konnte ein neuer Partner gewonnen werden, der das Berufsprofiling für SportlerInnen im Rahmen der beruflichen Orientierung während und nach der sportlichen Laufbahn überregional anbietet. SportlerInnen profitieren durch die Sicherung ihrer langfristigen beruflichen Perspektive und durch eine verbesserte Vorbereitung auf die außersportlichen Anforderungen. Sportvereine und -verbände profitieren durch die bessere Leistungsnutzung der Sportler, durch ein positives Image innerhalb und außerhalb des Vereins und durch bessere Vorbereitung auf mittel- und langfristige Herausforderungen.


19. Oktober 2009

Hoffnung für Ältere Erwerbslose durch Berufsprofiling

Der Informationsdienst Wissenschaft berichtet über das Berufsprofiling, das neue Chancen für ältere Erwerbslose am Arbeitsmarkt eröffnet. Am Beispiel eines seit Jahren arbeitslosen 50-jährigen Gerbers, der erfolgreich als Baumarktverkäufer vermittelt werden konnte, wird veranschaulicht, dass es oftmals nur die Unkenntnis der eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten ist, die dem Wiedereinstieg in das Berufsleben im Weg steht.

Lesen Sie hier die gesamte Pressemitteilung.


08. Oktober 2009

Berufsprofiling für Schüler bis Jahresende kostenlos

Die TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH & Co. KG sponsert das Berufsprofiling für Schüler bis zum Jahresende.


23. März 2009

STANDORT Wuppertal ERÖFFNET

Die Firma Diskurs ist Partner des Instituts für Berufsprofiling. Am Standort Wuppertal werden das AZUBI-PROFIL und auch das BERUFS-PROFIL angeboten und in vorhandene Coaching-Angebot eingebunden.


01. März 2009

Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. sponsert berufsprofiling

Der Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V. (BAVC) bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihr Interesse für Berufe in der chemischen Industrie zu entdecken. Grundstein hierfür ist das Berufsprofiling für Schüler. Die Teilnehmer erhalten in ihrem persönlichen Ergebnisbericht direkte Hinweise auf passende Ausbildungs- und Studienplatzangebote.


29. Januar 2009

STANDORT KÖLN ERÖFFNET

Mit KERNFINDUNG konnte ein neuer Partner für das Institut für Berufsprofiling gewonnen werden. Damit sind das AZUBI-PROFIL und das BERUFS-PROFIL ab sofort auch in Köln verfügbar. Tätigkeitsschwerpunkte von KERNFINDUNG sind Begabungsanalysen, Karriereberatung und Coaching, die das Testangebot mit persönlicher Beratung kombinieren.


19. Dezember 2008

Bewerbungsspecial und Informationsspecial online

Das Berufsprofiling hilft, den Beruf zu finden, der wirklich zu einem passt. Um den Traumjob zu bekommen, muss aber erst die Bewerbung erfolgreich gemeistert werden. Dabei gibt es einige Stolperfallen, auf die wir mit einem Bewerbungsspecial aufmerksam machen möchten. Weitere Informationen rund um die Themen Ausbildung und Studium sind im Informationsspecial zusammengetragen, das sich an gleicher Stelle befindet. Das Bewerbungsspecial ist über das Schüler-Center ereichbar.


21. November 2008

TALENT- UND EIGNUNGSDIAGNOSTIK

Mit einer speziellen Form des Berufsprofilings ermöglicht das Institut für Berufsprofiling die Identifikation beruflich bislang ungenutzter Kompetenzen und Fähigkeiten. Einsatz findet diese Talentdiagnostik bei der Vermittlung von Langzeitarbeitslosen - eine Zielgruppe, die bei unserem Partner-Institut PUUL in Leipzig bereits seit über zwei Jahren erfolgreich mit dem Berufsprofiling in neue Arbeitsverhältnisse vermittelt wird. Diese Erfahrungen wurden nun genutzt, um den Fokus noch stärker auf persönliche Talente einer Person zu richten, um hieraus berufliche Alternativen abzuleiten, die mit der bisherigen Bildungsbiografie nicht in Zusammenhang stehen.


05. November 2008

Commerzbank wird Kooperationspartner des Instituts für Berufsprofiling

Mit der Commerzbank konnte ein weiterer Kooperationspartner für das Instituts für Berufsprofiling gewonnen werden. Im Rahmen dieser Kooperation erhalten Teilnehmer des Berufsprofilings für Schüler in ihrem Ergebnisbericht einen direkten Hinweis auf passende Ausbildungsplätze und Studiengänge bei der Commerzbank.


01. November 2008

VDMA wird Kooperationspartner des Instituts für Berufsprofiling

Der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) ist erster Kooperationspartner des Instituts für Berufsprofiling. Im Rahmen der Kooperation erhalten Teilnehmer des Berufsprofilings für Schüler in ihrem Ergebnisbericht einen direkten Hinweis auf Ausbildungsplätze und Studiengänge im Maschinenbau, die mit ihren individuellen Ergebnissen übereinstimmen.


02. Oktober 2008

Die »Zeit« macht die Probe aufs exempel

Die Zeit berichtete am 1. Oktober über drei Beratungsangebote für Schüler, die von einer Abiturientin getestet wurden. Das Leistungsangebot des Instituts für Berufsprofiling wurde dabei mit der Note 1 bewertet und die Teilnehmerin kommt zu dem Ergebnis: »Durch den Test bin ich sicherer geworden – ich wusste gar nicht, was ich alles kann.«

Lesen Sie den gesamten Artikel auf ZEIT ONLINE.


20. August 2008

Das Berufsprofiling geht online!

Ab sofort bietet das Institut für Berufsprofiling auch Onlinetests zur Berufsorientierung an. Das Berufsprofiling für Schüler ist bereits verfügbar, der korrespondierende Test für Berufstätige folgt am 1. September. Während der Public-Beta-Phase, bis einschließlich 14. September, können alle Tests kostenfrei bearbeitet werden. Verschiedene Schnelltests, z.B. zu den Themen Ehrgeiz und Materialismus, stehen auf Dauer kostenfrei zur Verfügung.


22. Juni 2008

berufsprofiling steigert vermittlungserfolge bei langzeitarbeitslosen

Das Institut für Berufsprofiling hat das Leipziger Projekt “JobFORMAT 50 plus“ (Träger: PUUL GmbH, Leipzig) unterstützt. Ziel war es, langzeitarbeitslose Personen Ü50 in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen zu vermitteln. Insgesamt 1196 Personen nahmen am Berufsprofiling teil und konnten so auf Basis detaillierter psychologischer Daten in einen aktiven Vermittlungsprozess einbezogen werden.

Die individuellen Vermittlungserfolge konnten durch die Ergebnisse der psychologischen Testergebnisse bedeutsam vorhergesagt werden. "Bemerkenswerter Weise haben Personen, die vermittelt werden konnten, in Bezug auf alle untersuchten Testverfahren höhere Werte als jene, die nicht vermittelt werden konnten. Die Effektgrößen liegen zwischen einer viertel und knapp einer halben Standardabweichung. Dabei können die Dimensionen Kunden- und Serviceorientierung, berufliche Leistungsmotivation und soziale Kompetenz den Vermittlungserfolg am besten vorhersagen..."

Mit den vorliegenden Daten konnte jedoch auch anderen Fragestellungen jenseits der reinen Vermittlung nachgegangen werden. So hängt die Dauer der Arbeitslosigkeit signifikant und bedeutsam mit geringer ausgeprägter beruflicher Leistungsmotivation, interpersonellen Fähigkeiten (wie soziale Kompetenz oder Kundenorientierung) sowie geringer ausgeprägtem Interessenniveau zusammen. Diese Ergebnisse könnten sowohl durch den negativen Einfluss der Arbeitslosigkeit aber auch als Ursache derselben interpretiert werden.

Ergebnisbericht: Von der Bruck, H. & Mussel, P. (in Druck). Eignungsdiagnostik als Basis beruflicher Neuorientierung 50 plus. In: K. Brauer & G. Korge (Hrsg.), „Evaluation regionaler Arbeitsmarktförderung für Ältere: Erfolgsfaktoren – Methoden - Instrumente“.

Bericht anfordern


21. Mai 2008

Auf der Suche nach dem richtigen Job

... Die Grundfrage der Berufseignungsdiagnostik lautet, wie Menschen und Berufe zusammenpassen - welche Interessen, Fähigkeiten und andere Persönlichkeitsmerkmale hängen mit beruflichem Erfolg (das heißt mit Leistung, aber auch Zufriedenheit und Gesundheit) zusammen. Eignungsdiagnostiker ermitteln diese Eigenschaften, entwickeln Messinstrumente, die Merkmalsausprägungen möglichst genau bestimmen, sie analysieren Berufe, um deren Anforderungen festzustellen, und sie vergleichen schließlich die Merkmalsausprägungen der Personen mit den Anforderungen der Berufe, um den Grad des Zusammenpassens festzustellen. Erfahrene Berufsberater können das in einem gewissen Maße intuitiv, meistens führt aber ein statistischer Vergleich zu einem besseren Ergebnis. Elaborierte Systeme wie www.berufsprofiling.de ermöglichen heute den Vergleich aller relevanten persönlichen Eigenschaften mit den Anforderungen vieler hundert Berufe und können einem damit Berufsmöglichkeiten aufzeigen, von denen man noch gar nichts wusste. ... (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.05.2008, Nr. 117, S. B5)


02. April 2008

Studierendenauswahl und studienentscheidung

Unter der Autorenschaft von Prof. Dr. Heinz Schuler und Dr. Benedikt Hell ist ein neues Fachbuch zur Auswahl von Studierenden durch die Hochschulen und der Beratung von Schülerinnen und Schülern über das passende Studienfach entstanden und am Markt verfübar.
Aus dem Klappentext: Hochschulen möchten vor der Aufnahme der Studierenden wissen, welches Potenzial in ihnen steckt. Für Abiturienten ist die Entscheidung für eine bestimmte Universität und ein bestimmtes Studienfach eine Weichenstellung. Der Band beschäftigt sich mit der Frage, wie man Studierende und Universität erfolgreich zusammenbringt. Abiturienten, die sich für eine bestimmte Universität oder ein bestimmtes Studienfach entscheiden sollen, wie auch die Hochschulen selbst, haben großes Interesse daran, ein Zusammenpassen von Studienanforderungen und Personmerkmalen zu erreichen. Eine gelungene (Aus-) Wahl wirkt sich positiv auf das Leistungsverhalten, die Zufriedenheit und damit auf das Wohlbefinden der Studierenden aus und schlägt sich in besseren Noten, kürzeren Studienzeiten und geringeren Studienabbruchquoten nieder. Die Beiträge dieses Bandes sollen Hochschulen wie Studieninteressierte dabei unterstützen, diese Ziele zu erreichen. Der Band beleuchtet aus vielfältigen Perspektiven die gegenseitige Auswahl von Studienplatzinteressenten und Hochschulen. Es werden innovative und praktikable Ansätze zur Gestaltung des beiderseitigen Auswahlprozesses geliefert. Die inhaltliche Spannbreite reicht von Übersichtsarbeiten, die einen Vergleich von Auswahl- und Zulassungsverfahren sowie eine Bilanz ihrer Prognosekraft bieten, über Beiträge, die sich mit dem Thema Studienentscheidung befassen, bis hin zu Arbeiten, die die Gestaltung, Durchführung und Evaluation von Auswahlverfahren zum Gegenstand haben.


29. Januar 2008

standort ludwigshafen eröffnet

Das AZUBI-PROFIL ist seit 29. Januar 2008 auch in Ludwigshafen verfügbar (das Wochenblatt Ludwigshafen berichtet am 6. Februar). Die EBS Dienstleistung GmbH ist lokaler Partner des Instituts für Berufsprofiling. Zur Eröffnung hatten 10 Schüler Gelegenheit, das AZUBI-PROFIL kostenfrei zu durchlaufen. Im Rahmen eines Pressetermins wurden Ihnen im Anschluss das Gutachten sowie ein Zertifikat überreicht. Neben dem AZUBI-PROFIL werden in Ludwigshafen auch das BERUFS-PROFIL, das MEDI-PROFIL und persönliche Beratungsgespräche angeboten.


08. Januar 2008

SchwÄtzer bevorzugt

Die Entwickler von psychologischen Testverfahren und Assessment Centern (AC) sind sich einig: Oftmals werden von den Verwendern wichtige Qualitätsaspekte nicht eingehalten und häufig schneiden nur Vielredner gut ab. Die Methode hat sich in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter verbreitet, dabei sinkt die Prognosekraft von AC jedoch beständig. Experten sprechen von einer "Spielwiese für Laien"... (sueddeutsche.de)

Download | HTML-Dokument |


01. Januar 2008

standort ingolstadt eröffnet

Mit der AUDI Qualifizierungsgesellschaft mbH konnte ein wichtiger Partner in der Region Ingolstadt und ab QII/2008 auch in Neckarsulm gewonnen werden. Das Leistungsspektrum umfasst das AZUBI-PROFIL, das BERUFS-PROFIL, JOB-PROFIL sowie MEDI-PROFIL. Ergänzend werden auch persönliche Beratungsgespräche angeboten.


07. November 2007

Tausendundeine Möglichkeit: Nach der Schule zum Berufsprofiler

Franco besucht die neunte Klasse einer Hauptschule. Seit einigen Monaten liegen ihm seine Eltern mit einer Frage in den Ohren, die ihn mittlerweile auch selbst umtreibt: Was soll ich werden? Das Schulpraktikum in einem Fahrradgeschäft fand der 15-Jährige zwar ganz interessant - doch ein Leben lang Räder reparieren und verkaufen? Nein, das dann doch nicht. ... (jetzt.de/SZ)

Download | PNG-Bild | 242 kB


29. September 2007

Per Computertest zum Traumberuf

Kauffrau, Hostess, Tischler, Mechatroniker – in Deutschland wählen Jugendliche aus mehr als 450 Lehrberufen. Aber woher weiß jemand, ob der Wunschberuf zu den eigenen Fähigkeiten passt? Um das herauszufinden, lassen sich immer mehr junge Leute auf ihre Begabungen hin testen. (Stuttgarter Nachrichten)

Download | Acrobat Reader Dokument | 364 kB


30. August 2007

Ausbildungssituation im August 2007

Die aktuelle Situation am Lehrstellenmarkt ist durch eine große Angebots-Nachfrage-Lücke gekennzeichnet. Im August 2007 ermittelte die Bundesagentur für Arbeit 161.200 unversorgte Bewerber, denen immerhin 85.900 noch unbesetzte Lehrstellenangebote gegenüberstehen – eine rechnerische Lücke von über 75.000 noch fehlenden Stellen. Die Lücke wird sich durch Maßnahmen der Nachvermittlung reduzieren lassen, im Januar 2007 waren allerdings trotz Nachvermittlung noch über 17.000 Bewerber leer ausgegangen. In der Statistik fehlen aber diejenigen Bewerber, die aus Mangel an Alternativen Angebote annehmen, die sie nicht interessieren oder sich in Parkpositionen befinden (z.B. berufliche Vorbereitungsmaßnahmen, Handelsschulen o.ä.). Von der großen Anzahl unvermittelter Bewerber ließe sich durch bessere Berufsberatung und Berufsprofiling ein großer Anteil sofort den offenen Vakanzen zuordnen. (Pressemitteilung vom 30.08.2007, 11.00 Uhr)

Download | Acrobat Reader Dokument | 29 kB


20. Juli 2007

Auswahl von Auszubildenden – multiple Bewerbungschancen durch Berufsprofiling

Die fehlende Ausbildungsreife von Schülern führt verstärkt dazu, dass Unternehmen Ausbildungsplätze nicht besetzen. Gleichzeitig finden jedes Jahr viele Bewerber keine Lehrstelle. Ein Grund dafür ist, dass Unternehmen zur Vorauswahl biografische Methoden einsetzen, die viele relevante, in der Persönlichkeit angesiedelte Kompetenzen vernachlässigen. Berücksichtigt man diese stärker, lenkt man den Blick von den Defiziten auf die Potenziale. Einen neuen Ansatz dafür bietet das Berufsprofiling. ( Mit freundlicher Genehmigung der Wirtschaftspsychologie aktuell)

Download | Acrobat Reader Dokument | 127 kB


14. Juli 2007

Fähigkeiten für einen beruf entdecken

Institut für Berufsprofiling testet Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen des Bötschenberg-Gymnasiums. (newsklick.de)

Download | PNG-Bild | 76 kB


11. Juli 2007

nur weg mit alten illusionen

Das Netzwerk für Arbeit gibt Arbeitslosen in Wuppertal mit dem BERUFS-PROFIL einen Weg für den Wiedereinstieg in die Berufswelt. (FAZjob.NET)

Download | JPG-Bild | 528 kB


04. Juli 2007

Standort berlin eröffnet

Wir freuen uns, die Leistungen des Instituts für Berufsprofiling künftig auch in Berlin-Mitte anbieten zu können. Das Leistungsspektrum des lokalen Partners umfasst das AZUBI-PROFIL und das BERUFS-PROFIL. Ergänzend werden für beide Leistungen auch persönliche Beratungsgespräche angeboten.
BIBB-Fachkongress »Zukunft beruflicher Bildung«


31. Juni 2007

standorte in wuppertal und freiburg eröffnet

Wir freuen uns, die Leistungen des Instituts für Berufsprofiling künftig auch in Wuppertal und Freiburg anbieten zu können. Während der Freiburger Standort sich insbesondere der Beratung von Auszubildenden widmet, wird in Wuppertal das BERUFS-PROFIL mit Fokus auf Arbeitslosen angewendet. Sponsoring-Möglichkeiten: Aktives Personalmarketing und Imagebildung


04. Mai 2007

sponsoring möglichkeiten: aktives personalmarketing und imagebildung

Für Unternehmen besteht seit 1. Mai 2007 die Möglicheit, Leistungen des Instituts für Berufsprofiling lokal und regional durch die Übernahme individueller Durchführungskosten zu sponsern. Das Sponsoring kann sich auf Teile der Kosten, den gesamten individuellen Beitrag sowie zeitlich und/oder geographisch abgegrenzte Gebiete und Diagnosezeiträume beziehen. Durch die Übernahme eines Sponsorships z.B. für das AZUBI-PROFIL lassen sich nicht nur allgemeine Imagebildung und Personalmarketing unterstützen, sondern auch Querverweise auf themennahe Angebote schaffen wie z.B. Versicherungsleistungen, Bankdienstleistungen o.ä. Das Institut für Berufsprofiling bietet in diesem Zusammenhang unterschiedliche Möglichkeiten und Skalierungen des Sponsoring an – sprechen Sie uns einfach an.


22. Juni 2007

Azubitest hilft Auszubildenden bei Jobsuche

Interview mit Prof. Heinz Schuler. (Die Zeit)

Download | Acrobat Reader Dokument | 236 kB


05. März 2007

Stuttgarter azubi- & studientage

Am 2. und 3. März fanden die azubi- & studientage Stuttgart statt. Die Veranstaltung in der Messe Stuttgart gab Schülern, Eltern und Lehrern Gelegenheit, sich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten zu informieren. Das Institut für Berufsprofiling war mit einem Stand zum AZUBI-PROFIL vertreten, der sehr gut besucht war. Viele Besucher nutzten die Möglichkeit, sich über das AZUBI-PROFIL zu informieren und einen Termin für die Durchführung zu vereinbaren.


20. März 2007

cebit 2007

Prof. Dr. Heinz Schuler war von der CeBIT eingeladen, auf dem Forum HR 2007 zu sprechen. Im Rahmen des Vortrags mit dem Thema »Jenseits von PISA – Wie eignungsdiagnostische Verfahren die Azubi-Misere lindern und IT-Tools die Auswahlentscheidung erleichtern können«, wurde die Logik des Berufsprofilings vorgestellt. Das anschließende Gesprächsangebots gab die Möglichkeit eines persönlichen Austausches, die insbesondere von potenziellen Partnern wahrgenommen wurde.

CeBIT 2007


30. Januar 2007

Januar 2007

Offene Lehrstellen auf der einen Seite, unqualifizierte Bewerber auf der anderen. Professor Heinz Schuler erläutert, welcher Weg aus der Misere führt. (Personalmagazin)

Download | Acrobat Reader Dokument | 64 kB


27. Januar 2007

Charakter unter der Lupe

Computerunterstützte Persönlichkeitstests ermöglichen Unternehmen die zielgerichtete Auswahl von Mitarbeitern. (Die Welt)

Download | Acrobat Reader Dokument | 24 kB


16. Dezember 2006

Test vor der Ausbildung

Berufswunsch, eigene Fähigkeiten und verfügbare Lehrstellen – das passt bei Jugendlichen oft nicht zusammen. Neuntklässler der Heusteigschule haben deshalb an einem Eignungstest des Instituts für Berufsprofiling teilgenommen. Damit sollen ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöht werden. (Stuttgarter Nachrichten)

Download | Acrobat Reader Dokument | 12 kB


20. Oktober 2006

unterstützung für benachteiligte gruppen

Das Institut für Berufsprofiling unterstützt zwei Hauptschulen mit besonders geringen Übergangsquoten von Schülern in die berufliche Erstausbildung durch die kostenfreie Bereitstellung des Profilings und individueller Azubi-Profile. Auf Basis der Ergebniszertifikate werden den Schülern sowohl die Berufswahl als auch der Bewerbungsprozess erleichtert.
Profilingstandort in Leipzig eröffnet


09.Oktober 2006

Profilingstandort in leipzig eröffnet

In Leipzig wurde durch einen Partner ein weiterer Profilingstandort eröffnet. Das Berufsprofiling wird gegenwärtig insbesondere für die Zielgruppen junger Arbeitsloser unter 25 (U25) und von Langzeitarbeitslosen über 50 Jahren (Ü50) angeboten. Die ersten Kandidaten konnten bereits in neue Beschäftigungsverhältnisse vermittelt werden.